KARATE TRAINING - SOUND KARATE 2.0 - SELBSTVERTEIDIGUNG - BUDOMOTION - BREITENSPORT - KARATE LIGHT - WETTKAMPF - JUKUREN KARATE

Karate Club Schmalkalden e.V. | Letzte Aktualisierung: 05Dezember 2018

© 2012 - 2018 | Alle Rechte vorbehalten ®

 

 

Geduld (mit sich selbst), Ausdauer im Sinne von Durchhaltevermögen und Regelmäßigkeit sowie Gleichmut sollten die ständigen Begleiter des Karateka sein.

In unserem Verein wird Shotokan-Karate gelehrt und praktiziert. Die übliche Form, in der die Techniken erlernt und geübt werden, sind die Grundschule (Kihon), Formen (Kata) und Partnerübungen (Kumite).

 

 

"Karate beginnt mit Respekt

und endet mit Respekt."

 

一、空手は礼に初まり礼に終ることを忘るな 。

 

karate wa rei ni hajimari rei ni owaru koto o wasuru na

Karate

  

 

Karate entstand aus dem Bedürfnis heraus, sich selbst in Wort und Tat verteidigen zu können. Die Techniken und die Strategien, die in dieser Kampfkunst über viele Jahrhunderte entwickelt wurden, wurden in verschiedenen Lehrmethoden von Meister zu Schüler weitergegeben. Diese sind, richtig eingesetzt, hocheffektiv, dienten sie doch ursprünglich dazu, nicht getötet zu werden.

Im Laufe der Zeit kamen neue, ebenso wichtige Kriterien wie Erhaltung und Förderung der Gesundheit hinzu, die den ursprünglich zentralen Aspekt "Selbstverteidigung" etwas zur Seite rückten. Dennoch ist dieses originäre Thema sehr wichtig und der Urkern dieser Kampfkunst.

 

Unser Karate-Training beruht jedoch nicht nur auf Techniken bzw. Möglichkeiten zur Selbstverteidigung, sondern behandelt auch die Themen der Gewaltprävention, Deeskalation und Selbstbehauptung. Dabei stellt Karate sicherlich kein System der Unbesiegbarkeit dar, bietet jedoch im Ernstfall realistische Chancen! Wir möchten auch einen Beitrag leisten, der Gewalt gegen Frauen und der Gewalt an Schulen entgegen zu treten.

Das Training richtet sich deshalb ganz gezielt auch an Kinder, Jugendliche und Frauen!

Selbstverteidgung

 

 

Mit dem Programm SPORT PRO GESUNDHEIT - Budomotion werden einige wenige Aspekte aus dem Karate-Do behandelt, da sich dort vielfältige Bewegungsformen bieten, die im Sinne einer gesundheitsorientierten sportlichen Aktivität nutzbar sind. Der technikspezifische Wechsel von Anspannung und Entspannung und die erforderliche Ausführungspräzision schulen die Bewegungskoordination und tragen so zur aktiven Stabilisation des Stütz- und Bewegungssystems bei. Eine sehr bewusste Beobachtung des eigenen Körpers, insbesondere des Haltungs- und Bewegungssystems, und der Umgang mit dem Körper per se führen zu einem gesteigerten Körperbewusstsein.

 

Budomotion